Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

„Ich lobe mir mein Dörfchen hier!“

Salzburger Hofmusik - Musiksommer zwischen Inn und Salzach  

Raitenhaslach 11
84489 Burghausen

Tickets from €20.00 *
Concession price available

Event organiser: Musiksommer zwischen Inn und Salzach e.V., Papst-Benedikt-XVI.-Platz, 83278 Traunstein, Germany

Select quantity

1. Kategorie
Normalpreis
per €20.00

Schüler, Studenten
per €10.00

Menschen mit Behinderung (Ausweis)
per €10.00

notwendige Begleitperson
per €10.00

Kinder bis 12 Jahre frei
per €0.00

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Ermäßigt sind alle Schüler, Studenten und Menschen mit Behinderung (Ausweis).
print@home
Mobile ticket
Delivery by post

Event info

„Ich lobe mir mein Dörfchen hier!“
Musik von
Michael Haydn, Anton Diabelli und Franz Schubert für fünf Männerstimmen und Fortepiano
Salzburger Hofmusik
Sascha Zarrabi (Tenor)
Klaus Eibensteiner (Tenor)
Jakob Hoffmann (Bariton)
Felix Mischitz (Bariton)
Max Tavella (Bass)
Leitung, Klavier und Moderation: Wolfgang Brunner
Diabellis „Die Bürgermeisterswahl“ gibt Einblick in die Tagespolitik des 18. Jahrhunderts: Fünf Dorfbewohner treffen sich am Stammtisch, um über die Wahl eines neuen Bürgermeisters zu beraten. Das Ganze geschieht nicht ohne heimliche und offene Koalitionen, einen handgreiflichen Streit und den Test der Trinkfestigkeit auf ihre politischen Folgen hin.

Diabelli schrieb seine „1ste Composition im Kloster Raitenhaßlach in Baiern Anno 1798“ als Schüler im genannten Zisterzienserstift Raitenhaslach und es ist anzunehmen, dass die „komische Cantate“ zusammen mit seinen Mitschülern zu ihrer szenischen Uraufführung gelangte.

Event location

Wenn sakrale Bauten als Veranstaltungsorte genutzt werden, verspricht das meistens eine spannende Mischung. Doch selten ist das Zusammenspiel von Architektur und kulturellem Programm so perfekt wie im Kloster Raitenhaslach. Im Innenhof finden während der Sommermonate Theaterinszenierungen und Konzerte international gefeierter Künstler statt.

Die Geschichte des Klosters reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Im Laufe der Zeit wurde es mehrfach um- und ausgebaut. Eine der größten Veränderungen wurde im 18. Jahrhundert mit dem Umbau der romanischen Pfeilerbasilika zu einer barocken Wandpfeilerkirche realisiert. Nur wenige Jahre später wurde das Kloster im Zuge der Säkularisation aufgelöst und fortan als Brauerei, Schule, Gaststätte und für private Wohnungen genutzt. Mit der Ersteigerung des Klosters landete die Stadt Burghausen dann einen echten Coup: Sie erweckte den Gebäudekomplex aus seinem Dornröschenschlaf. Seitdem gilt das Kloster Raitenhaslach nicht nur als wunderbares Ausflugsziel, sondern auch als hervorragender Veranstaltungsort. Das einzigartige Ambiente des Innenhofs und die original barocke Architektur der Anlage verleihen jedem Event den perfekten Rahmen. Die Klosterkirche und die gesamte Anlage sind immer einen Besuch wert.

Das Kloster liegt in einer Salzachschleife, direkt an der deutsch-österreichischen Grenze. Den Besuchern stehen direkt vor der Gebäudeanlage ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Kommen Sie zum Kloster Raitenhaslach und erleben Sie unvergessliche Momente in diesem bayerischen Juwel!
Kloster Raitenhaslach
Raitenhaslach 11
84489 Burghausen