Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort.

Kammerorchester Basel, Dir. Heinz Holliger

Solist: Alexander Melnikov, Klavier  

Stadtplatz 108
84489 Burghausen

Tickets from €24.00 *
Concession price available

Event organiser: Kulturbüro Burghausen, In den Grüben 168 , 84489 Burghausen, Germany
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Tickets

Event info

Achtung: Das Konzert findet im Stadtsaalgebäude statt, es gelten andere Preise.

Programm: „Schumanns Perlen“:
Schumann: Ouvertüre zu Hermann und Dorothea
Schumann: Introduction & Allegro appassionato, op. 92
Schumann: Konzert-Allegro mit Introduktion für Klavier und Orchester op. 134
Schumann: Sinfonie Nr. 2 in C-Dur op. 61

Das Kammerorchester Basel, eines der führenden Kammerorchester des internationalen Musiklebens, gastiert regelmäßig auf den wichtigsten Festivals und in den weltweit bedeutendsten Konzerthäusern wie der Elbphilharmonie Hamburg, dem Théâtre des Champs-Élysées Paris oder dem Theater an der Wien.
Eine Diskographie mit über 30 preisgekrönten Einspielungen bei renommierten Labels wie Sony, Deutsche Harmonia Mundi oder Warner Classics zeugt von der exzellenten Qualität des vielseitigen Klangkörpers. 2019 wurde es als erstes Orchester mit einem Schweizer Musikpreis ausgezeichnet. Das Kammerorchester Basel arbeitet mit Künstlern wie Sol Gabetta, Nuria Rial, Christoph Prégardien und René Jacobs zusammen. Unter der Stabführung ausgewählter Dirigenten präsentiert das Orchester in rund 80 Auftritten pro Jahr sein breites Repertoire von Barock in historischer Aufführungspraxis, Klassik in historisch informierten Interpretationen bis hin zu zeitgenössischer Musik. Ein Herzstück der Arbeit bildet zudem die zukunftsweisende Vermittlungsarbeit bei partizipativen Großprojekten im kreativen Austausch mit Kindern und Jugendlichen.
Heinz Holliger gehört zu den vielseitigsten und außergewöhnlichsten Musikerpersönlichkeiten unserer Zeit. Er studierte Oboe, Klavier und Komposition (u.a. bei Pierre Boulez). In einer unvergleichlichen internationalen Karriere als Oboist erweiterte er die spieltechnischen Möglichkeiten des Instruments und setzt sich mit großem Engagement für die zeitgenössische Musik ein. Einige der bedeutendsten Komponisten der Gegenwart widmeten ihm ihre Werke. Als Dirigent arbeitet Heinz Holliger seit vielen Jahren mit weltweit führenden Orchestern und Ensembles zusammen. Er ist Träger zahlreicher Auszeichnungen und Preise (Komponistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins, Léonie-Sonning-Musikpreis der Stadt Kopenhagen, Kunstpreis der Stadt Basel, Ernst-von-Siemens-Musikpreis, Musikpreis der Stadt Frankfurt, Premio Abbiati der Biennale di Venezia, Ehrendoktorwürde der Universität Zürich, Zürcher Festspielpreis, Rheingau-Musikpreis, Schumann-Preis Zwickau u.a.) und Schallplattenauszeichnungen (Diapason d’Or, Midem Classical Award, Edison-Award, Grand Prix du Disque, mehrere Deutsche Schallplattenpreise). 2015 wurde dem Künstler der Grand Prix Suisse de Musique verliehen. 2016 wurde er zum Ehrenmitglied der American Academy of Arts and Sciences ernannt.
Heinz Holliger ist auch einer der gefragtesten Komponisten unserer Zeit, dessen Werke exklusiv von Schott Musik International verlegt werden. Zu seinen Hauptwerken zählen die Oper „Schneewittchen“, der „Scardanelli-Zyklus“ und sein Violinkonzert. In den letzten Jahren entstanden unter anderem Lunea für Bariton und Ensemble (2010-13), Janus, Doppelkonzert für Violine, Viola und kleines Orchester (2011/12).
Auf der Schumann-Tournee, die das Kammerorchester Basel auch nach Burghausen führt, ist Alexander Melnikov Solo-Pianist. Vielen wird er ein Begriff sein durch das Konzert „Many Pianos“ der Europäischen Wochen Passau im Jahr 2018. Er absolvierte sein Studium am Moskauer Konservatorium bei Lev Naumov. Zu seinen musikalisch prägendsten Erlebnissen zählen die Begegnungen mit Svjatoslav Richter, der ihn regelmäßig zu seinen Festivals in Russland und Frankreich einlud. Er ist Preisträger bedeutender Wettbewerbe wie dem Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb (1989) und dem Concours Musical Reine Elisabeth in Brüssel (1991).
Seine musikalischen und programmatischen Entscheidungen sind oft ungewöhnlich. Sehr früh begann Alexander Melnikov sich mit der historischen Aufführungspraxis auseinander zu setzen. Wesentliche Impulse erhielt er von Andreas Staier und von Alexei Lubimov, mit dem er in zahlreichen Projekten zusammengearbeitet hat. Regelmäßig steht er mit namhaften Ensembles für Alte Musik wie dem Freiburger Barockorchester, Musica Aeterna oder der Akademie für Alte Musik Berlin auf der Bühne.
„Dieser Pianist hat eine Klangfarbenpalette zur Verfügung, ein Gespür für den richtigen Zeitpunkt, eine Beredtheit, dass man dauernd aufspringen und nachschauen möchte, was er da eigentlich macht zwischen seinen Fingerspitzen und der Tastatur.”
Hamburger Abendblatt, Januar 2019

Ein besonderer Service der Stadt Burghausen: Der Kulturbus.
Die Stadt Burghausen bietet den Kulturbesuchern bei städtischen Veranstaltungen einen Shuttle-Bus von der Neustadt zum Veranstaltungsort in der Altstadt oder in Raitenhaslach an.
Bitte melden Sie sich veranstaltungsbezogen vorher an unter: kulturbuero@burghausen.de oder geben Sie Ihren Wunsch beim Kartenkauf in der Vorverkaufsstelle an.
Den Fahrplan und die Abfahrtszeiten finden Sie zeitnah unter: https://www.burghausen.de/kulturbuero
Die Rückfahrt findet mit denselben Haltestellen ca 20 Minuten nach Ende der Veranstaltung ab Stadtplatz / Raitenhaslach statt.
Dieser Service ist kostenlos.

Event location

Stadtsaal
Stadtplatz 108
84489 Burghausen