Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften statt. Bitte beachten Sie die Hygienemaßnahmen vor Ort. More details

Klassik Highlights - MOZART - SHOSTAKOVICH - TSCHAIKOWSKY

Marienpl.
94081 Fürstenzell

Tickets from €33.00 *
Concession price available

Event organiser: classic events niederbayern e.V., Malerweg 4, 94034 Passau , Germany

Select quantity

1. Kategorie
Normalpreis
per €39.00

Ermäßigung
per €35.10

2. Kategorie
Normalpreis
per €33.00

Ermäßigung
per €29.70

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order

Information on concessions

Ermäßigung: Studierende, Schüler und Schwerbehinderte.

Begleitpersonen von schwerbehinderten Personen benötigen ein eigenes Ticket.
print@home
Mobile ticket
Delivery by post

Event info

DIE SOLISTIN Veronika Böhmova (Klavier) ist gegenwärtig die jüngste Klavierprofessorin am Prager Konservatorium und stammt aus dem südböhmischenen Budweis. Die hochbegabte Pianistin studierte an der Kunstakademie in Prag, an der Carl-Maria-von-Weber-Hochschule in Dresden und besuchte zahlreiche Meisterkurse in ganz Europa. Veronika Böhmova war vielfache Finalistin und ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe auf der ganzen Welt. Sie gewann beispielsweise ausschließlich 1. Preise beim Klavierwettbewerb des Rotary Clubs in Nürnberg (2012), den Chopin Wettbewerb in Mariánské Lázně (2003), den Steinway&Sons Wettbewerb in Hamburg (1999), beim Wettbewerb „Rassegna Internazionale di Giovani Musicisti“ in Pinerolo (1998). Des Weiteren zahlreiche 2. und 3. Preise bei Wettbewerben, wie z.B. der „Piano Florida Competition“ (2011), dem „Anton G. Rubinstein Wettbewerb“ in Dresden (2012), u.a. Für ihre künstlerische Arbeit und ihren Erfolg als Interpretin von Suchoň und anderen tschechischen Kompositionen erhielt Veronika Böhmova verschiedene Würdigungspreise, wie z.B. den „Pro Bohemia“ und den „Zdeňka Podhajská Award“. Seit Jahren wird die Pianistin Böhmova auf viele Festivals auf der ganzen Welt eingeladen und dokumentiert ihr künstlerisches Schaffen auf mehreren CD-Einspielungen.

DER SOLIST: Höhepunkte der solistischen Tätigkeit von Oliver Lakota waren die Auftritte in der Carnegie Hall von New York, seine Japan-Tourneen mit Robert Lehrbaumer (Wien) oder Veronika Böhmova (Prag) sowie die regelmäßigen Gastspiele als Solist mit den Philharmonischen Staatsorchestern in Toluca (Mexiko) und Monterrey (Mexiko). Als Barocktrompeter in der Besetzung Trompete & Orgel tritt er regelmäßig mit dem Bachpreisträger Pavel Svoboda (Prag), Michaela Kacerkova (Prag) und dem deutschen Organisten Stefan Kießling auf. Zahlreiche Auftritte als Solist mit dem tschechischen Kammerorchester „Barocco sempre Giovanne“, der „Cappella Istropolitana“, dem Radiosinfonieorchester Pilsen, dem Philharmonischen Orchestern von Oradea und Brasov, dem Orquestra de Camera de Cascais (Portugal), dokumentieren seine rege künstlerische Aktivität. Eine langjährige Künstlerfreundschaft mit vielen gemeinsamen Konzerten und Projekten auf der ganzen Welt verbindet ihn mit Robert Lehrbaumer aus Wien.

DAS ORCHESTER Camerata Prag setzt die Tradition tschechischer Kammerensembles fort und wurde 2001 von Pavel Hůla gegründet. Das Ensemble besteht nur aus Streichern und spielt meist ohne Dirigent. Gelegentlich wird es mit Bläsern erweitert, um ein größeres Repertoire abdecken zu können, welches grundsätzlich von Barock bis hin zur Moderne reicht. Die Camerata Prag tritt regelmäßig in heimischen Veranstaltungsorten oder Konzertsälen und auf Festivals auf. Das Orchester unter der künstlerischen Leitung von Pavel Hůla unternahm mehrere erfolgreiche Konzerttourneen in Japan und Spanien und trat z.B. beim renommierten Folle Journée Festival in Nantes (Frankreich) auf. Erfolgreiche Auftritte in berühmten Konzertsälen wie der Suntory Hall in Tokio, dem Seoul Arts Center, der Tonhalle in Zürich, dem KKL Konzertsaal in Luzern, dem Palau de la Musica in Barcelona u.v.a. dokumentieren das hohe künstlerische Niveau des Orchesters. 2021 übernahm die Tochter von Pavel Hůla, die Geigerin Lucie Sedláková Hůlová, gemeinsam mit ihrem Mann, dem Cellisten Martin Sedlák, die künstlerische Leitung des Orchesters Camerata Prag.

DER DIRIGENT: "Dass ich dirigieren wollte, wusste ich schon seit meinem 4. Lebensjahr.“, so Robert Lehrbaumer, der die gesamte Produktion in der Vorbereitung künstlerisch betreuen wird. In Wien geboren gilt Robert Lehrbaumer seit vielen Jahren als beliebter und ideenreicher Dirigent, der sich auch international behauptet. Als freier Dirigent, Pianist und Organist gab Lehrbaumer bereits Konzerte in allen Ländern Europas, in den USA, Japan, Mexiko, u.v.a. Lehrbaumers Dirigierstudium mündete trotzdem nicht in die übliche Laufbahn. "Die Beschäftigung mit Klavier und Orgel sind mir sozusagen dazwischen gekommen.“, so Robert Lehrbaumer. Erst später, über den "Umweg" als Solist, kam er wieder zum Dirigieren zurück, das nun einen großen Raum in seinem Tätigkeitsbereich einnimmt.

Veronika Böhmova (Klavier), Oliver Lakota (Trompete), Robert Lehrbaumer (künstlerische Leitung), Camerata Prag


DAS PROGRAMM:

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Nr. 6 D-Dur, „Serenata notturna“ (KV 239)

Dmitri Shostakovich: Konzert Nr. 1 für Klavier, Streichorchester und Trompete (Klavierkonzert Nr. 1) op. 35
Peter Iljitsch Tschaikowsky: Serenade für Streicher op.48

Terms and conditions

Teilnahmebedingungen
Derzeit gibt es bei Kulturveranstaltungen keine Beschränkungen oder Zugangsvoraussetzungen.

Event location

Kloster Fürstenzell
Marienpl.
94081 Fürstenzell